Private Unfallversicherung Vergleich

Von einem Unfall spricht man dann, wenn die versicherte Person durch ein  plötzlich von außen auf den Körper unfreiwillig, einwirkendes Ereignis, das sogenannte Unfallereignis, Gesundheitsschäden erleidet.

Die private Unfallversicherung Vergleich leistet insbesondere dann, wenn der Unfall dauerhaft bleibende körperliche oder geistige Beeinträchtigungen nach sich zieht oder zum Tode führt.

Die private Unfallversicherung Vergleich schützt die Person rund um die Uhr, weltweit im Berufs- und Privatbereich. Die Leistungen erhalten Sie nach einer bestehenden Gliedertaxe und nicht erst bei Berufsunfähigkeit.

Es gibt die unterschiedlichsten Tarife bei der privaten Unfallversicherung mit großen Preis – und Leistungsunterschieden. Zu beachten ist immer das Kleingedruckte mit der verbesserten Gliedertaxe und die Progressionsstaffel.

Grundlegende Bausteine  der privaten Unfallversicherung sind:


Natürlich werden auch Zusatzbausteine angeboten. Je nach Gesellschaft gibt es den erweiterten Unfallbegriff mit einzelnen Leistungspunkten und natürlich auch verbesserten Gliedertaxen. Denn bei der Privaten Unfallversicherung spricht der Arzt den Invaliditätsgrad aus und die Versicherungsgesellschaft zahlt dann nach den Prozenten der Gliedertaxe aus. Eine monatliche Unfallrente wird ab einem Invaliditätsgrad von 50 % gezahlt, z.B. steifes Handgelenk.
Nutzen Sie uns für Ihren privaten Unfallversicherung Vergleich nach individuellen Leistungswünschen.

Als unabhängiger Versicherungsmakler stehen wir Ihnen im Westerwald, in Wiesbaden, Mainz, Darmstadt, Frankfurt und aufgrund unserer Referenzen auch bundesweit mit Rat und Tat zur Seite.

Was ist der Unterschied zwischen Versicherungs-vertreter, Vermittler und Versicherungsmakler? 

Mit dem Kauf eines neuen Autos gleich Versicherung wechseln. Berechnen Sie die Prämie für Ihr neues Fahrzeug noch vor der Zulassung! 

Mit einer Krankenzusatz-versicherung können Sie die Lücken der gesetzlichen Kassen ausgleichen.